13.11.2017 -

Gefahren bei Nutzung von Arbeitsbühnen

img_1240-kopie__550x.png

Sicheres, effektives Arbeiten in großer Höhe – genau das soll eine Arbeitsbühne gewährleisten. Die Bühne selbst bietet bereits die technischen Voraussetzungen, wie z.B. automatisches Abschalten bei Überlast, sowie Voraussetzungen in Form von Sicherungszubehör wie Gurten.

 

Und trotzdem kann das Arbeiten auf Scheren-, LKW- oder Kettenarbeitsbühne gefährlich werden, z.B. durch den Untergrund oder Einflüsse im Straßenverkehr. Oberstes Gebot beim Umgang mit Arbeitsbühnen ist daher die Einhaltung der Sicherheitsmaßnahmen. Welche das sind, erfahren Sie im folgenden Beitrag.

Arbeitsbühnen-Benutzung erfordert geschultes Personal


Der ordnungsgemäße, sichere Umgang mit einer Arbeitsbühne setzt natürlich voraus, dass der Bediener richtig damit umgeht. Er muss wissen:

wie er sich auf der Bühne zu sichern hat
wie die Bühne bedient wird
was im Notfall zu tun ist


Deshalb dürfen auch nur die Personen Arbeitsbühnen steuern bzw. damit Höhenarbeiten ausführen, die eine Einweisung dazu erhalten haben und einen Nachweis über die Eignung im Umgang mit der Bühne besitzen. Anforderung ist außerdem ein Mindestalter von 18 Jahren.

Gefahrenquellen für die Arbeitsbühne erkennen und beseitigen


Auch wenn der Bediener im Umgang mit der Arbeitsbühne geschult ist, schließt das nicht automatisch sämtliche Gefahren aus. Es kann trotzdem passieren, dass Äste, elektrische Kabel, Vorsprünge, abschüssiger Untergrund oder der Straßenverkehr die Arbeiten behindern und damit zur Gefahrenquelle werden. So kann ein routinemäßiger Einsatz, wie die Reparatur oder Reinigung an Fenstern schnell zu einem Unfall führen, weil ein Baum die Arbeiten erschwert.

Wichtig vor dem Beginn der Arbeiten ist daher eine Überprüfung des Einsatzortes bzw. der Arbeitssituation. Die Arbeitsbühne muss sowohl zum Boden hin als auch in die Höhe und zur Seite hin abgesichert werden.

Einflüsse auf die sichere Arbeit auf der Arbeitsbühne haben u.a.:

  • Fahrzeuge im Bereich der Abstützung der Bühne
  • Untergrund – weicher Boden, abschüssiges Gelände, Stufen, Hohlräume
  • Tragfähigkeit des Bodens
  • Plattform mit zusätzlichen Gewichte
  • Ausleuchtung des Arbeitsbereichs
  • Hindernisse im Ausfahrbereich des Korbs


Ebenfalls ein wichtiger Aspekt, um Gefahren bei der Nutzung von Arbeitsbühnen zu vermeiden: die Funktionsüberprüfung der Bühne. D.h. der Bediener muss sich vor Beginn der Arbeiten davon überzeugen, dass die Bühne keine Beschädigungen aufweist und alle Sicherungssysteme funktionieren. Deshalb sind auch die regelmäßigen Instandhaltungsarbeiten an der Arbeitsbühne ein wichtiger Aspekt, um sichere Höhenarbeiten zu gewährleisten. Diese bietet Ihnen unser Serviceteam.